Hauptseite: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Panch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(neue Rubrik)
Zeile 21: Zeile 21:
 
*[[AG_Performative_Archive|AG Performative Archive]]
 
*[[AG_Performative_Archive|AG Performative Archive]]
 
*[[AG_Eurovision|AG Eurovision]]
 
*[[AG_Eurovision|AG Eurovision]]
 +
*[[AG_Lupe Basel|AG Lupe Basel]]
  
 
'''Projects / Projekte'''
 
'''Projects / Projekte'''

Version vom 13. Januar 2020, 12:33 Uhr

PANCH – Performance Art Network CH ist ein Fachverband für Performerinnen und Performance-Künstler in der Schweiz. Die Mitglieder engagieren sich für die Sichtbarmachung zeitgenössischer Performance Kunst in der Schweiz, greifen Themen um Performance auf, organisieren und reflektieren Veranstaltungen in der Schweiz und bündeln diese auf ihrer Internet Plattform.

PANCH – Performance Art Network CH is committed to the various aspects and methods of performance art. With meetings and activities, the network aims to promote well-founded and in-depth reflection, facilitate the perception of and about performance art, and shed light on possible fields of action. The performative remains highly topical.

Geschichte

2013 befragten Chris Regn und Andrea Saemann während ihrer Veranstaltung «Konzil»[1] Akteurinnen und Akteure der Performance Szene Schweiz zu ihren Befindlichkeiten und Bedürfnissen und verfassten daraus einen Bericht, den sie im Anschluss an Performance-Festivals in Basel, Genf und Bern vortrugen.[2]

Im Oktober 2013 entschied sich eine lose Gruppe von Performancekünstlerinnen und Performern, wegen der Dringlichkeit der Anliegen, das Performancenetzwerk Schweiz zu gründen und luden 2014 zu fünf Netzwerktreffen ein, wobei verschiedene Projekte wie das Symposium «Archive des Ephemeren»[3] oder das Performance-Event «Must or Not»[4] initiiert wurden. Als organisatorisches Fundament wurde im November 2014 der Verein PANCH – Performance Art Network CH gegründet.

Die Gründungscrew sind Angela Hausheer, Andrea Saemann, Christine Bänninger, Chris Regn, Dorothea Rust, Dorothea Schürch, Dominik Lipp, Franziska Bieri, Gisela Hochuli, Juerg Luedi, Judith Huber, Klara Schilliger, Monica Klingler, Mirzlekid (Hansjörg Pfister-Köfler), Margarit von Büren und Pascale Grau.

Weblinks

Einzelnachweise


Categories / Kategorien

Activities

Projects / Projekte

Broschuere.jpg
Archive des Ephemeren

Wiki-Dokumentation
Broschüre deutsch
Brochure english
Online-Dokumentation Denkpools
Online-Dokumentation Symposium

Artists / Kunstschaffende

Formats / Formate

  • Denkpools
  • Festivals
  • Network Meetings / Netzwerktreffen
  • Performances
  • Symposia / Symposien
  • Talks / Vorträge

Terms / Begriffe

Places / Orte

Texte und Publikationen

  • Barbara Büscher: Archivprozesse. Über Logiken des Sammelns von Artefakten aus, über, von Performances

Wishes / Wünsche